Söder zapft an

Es erreich­te uns eine Mail eines Mit­glie­des vom „Frän­ki­schen Stamm­tisch Stadt­stein­ach“:
Beim frän­ki­schen Stark­bier­an­stich mit Der­ble­cken auf der Nürn­ber­ger Kai­ser­burg wur­de ober­baye­ri­sches Stark­bier aus­ge­schenkt! (frän­kisch-ver­wun­dert sen­det Mar­co B.)
Und tat­säch­lich: Man fin­det zum Bei­spiel:
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/soder-zapft-an-kaiserbock-anstich-auf-der-burg-1.4273348

Söder zapft an: Kai­ser­bock-Anstich auf der Burg
Mit viel Schwung und glän­zen­der Lau­ne zapf­te der baye­ri­sche Hei­mat­mi­nis­ter Mar­kus Söder am Mon­tag­abend das ers­te Fass des neu­en Kai­ser­bock-Biers von Hof­bräu an.

Eini­ge Kom­men­ta­re dazu vom 24.03.2015:
• „Es stimmt schon nach­denk­lich, dass gera­de Söder ein Mün­che­ner Gesöff hier in Fran­ken anzap­fen will!“
• „Münch­ner Hof­brüh auf der Nürn­ber­ger Burg! Söder hat hier wie­der ein­mal gezeigt, was ihm sei­ne eigent­li­che Hei­mat Fran­ken wert ist, nichts! Er hat Fran­ken schon lan­ge an die Bay­ern ver­kauft! Das ist TTIP zwi­schen Bay­ern und Fran­ken!“
• „All­mächd, Münch­ner Hof­bräu mit weiß-blau­en Schleif­chen auf der Burg. Jo mei, mia san mia und daho­am is daho­am… do brauxd koa frän­kischs Bier, hosd mi?!“

Wolfgang Hoderlein zum Reinheitsgebot im BR bei quer

Heu­te lief beim BR in quer ein kur­zer Bei­trag zum Rein­heits­ge­bot. Wolf­gang Hoder­lein hält die Fah­ne hoch für das heu­ti­ge Ober­fran­ken, für das das Rein­heits­ge­bot des dama­li­gen Bam­ber­ger Hoch­stifts galt, die Regi­on noch heu­te welt­weit mit den meis­ten Braue­rei­en. Ein ande­rer, vom Frei­staat bezahl­ter, Fran­ke macht mal wie­der einen auf Bay­ern. Ein „geschickt zusam­men­ge­stell­ter“ Bei­trag:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/quer/150326-quer-reinheitsgebot-102.html

Neue Webseite

Lie­be Frän­kin­nen und Fran­ken,

es ist mir eine gro­ße Freu­de die neue Web­sei­te des Frän­ki­schen Bun­des heu­te pro­duk­tiv neh­men zu kön­nen und zu dür­fen. Nach­dem ich mich am 21.9.2014 an der Mit­glie­der­ver­samm­lung in Och­sen­furt für die Erstel­lung einer neu­en Web­sei­te bereit erklärt habe, gab es ins­be­son­de­re beim Domain-Umzug lei­der deut­li­che zeit­li­che Ver­zö­ge­run­gen. Seit weni­gen Mona­ten läuft unse­re tem­po­rä­re und nun auch die neue Web­sei­te beim frän­ki­schen Pro­vi­der Hetz­ner Online AG in Gun­zen­hau­sen. Mei­ne Frei­zeit der letz­ten zwei Mona­te habe ich mit der Erstel­lung die­ser neu­en Web­sei­te ver­bracht, mein ers­tes Pro­jekt mit Wor­d­Press. Seit 15 Jah­ren habe ich eige­ne Web­sei­ten, fast 10 Jah­re lang habe ich in mei­ner Frei­zeit Modi­fi­ka­tio­nen für die Forums­soft­ware phpBB pro­gram­miert.

Heu­te geht die neue Web­sei­te in ers­ter Linie online, um end­lich die tem­po­rä­re Sei­te abzu­lö­sen. Die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen sind seit weni­gen Tagen voll­stän­dig vor­han­den. Am letz­ten Sonn­tag wur­de die neue Web­sei­te vom Vor­stand frei­ge­ge­ben. Wei­te­re, ins­be­son­de­re auch älte­re bzw. archi­vier­te, Infor­ma­tio­nen wer­den im Lau­fe der nächs­ten Wochen (und Mona­te) ergänzt. Mit­tel­fris­tig ist es geplant, dass die redak­tio­nell-inhalt­li­che Arbeit in ers­ter Linie vom Vor­stand über­nom­men wird.

Die bei­den Admi­nis­tra­to­ren der Face­book-Grup­pe namens Frän­ki­scher Bund haben vor weni­gen Wochen dan­kens­wer­ter­wei­se einer Umwid­mung zur offi­zi­el­len Face­book-Grup­pe des Frän­ki­schen Bun­des zuge­stimmt. Ein Link dort­hin fin­det sich hier oben rechts. Vie­len Dank dafür an die­ser Stel­le an Peter Kör­ner und Gün­ther Frank!

Viel Spaß bei der Nut­zung der neu­en Web­sei­te!

Euer/Ihr Mar­tin Tru­cken­brodt aus Hen­ne­berg-Fran­ken

Fränkischer Bund stellt Kreisverbandsstruktur zur Diskussion

Der Frän­ki­sche Bund stellt hier­mit die Struk­tur sei­ner Kreis­ver­bän­de zur Dis­kus­si­on. Wei­ter­hin sind, wo vakant, Ansprech­part­ner gesucht. Es gibt fol­gen­den Vor­schlag:

  • Stadt­ge­biet Nürnberg/Fürth – KV bereits vor­han­den
  • Erlangen/Höchstadt Aisch/Herzogenaurach – Ansprechpartner/in?
  • Hersbruck/Lauf/Altdorf – Ansprechpartner/in?
  • Bad Windsheim/Neustadt Aisch/Rothenburg o.d.T. – Ansprechpartner/in?
  • Ansbach/Dinkelsbühl/Crailsheim – Ansprechpartner/in?
  • Schwabach/Roth/Weißenburg/Treuchtlingen – Ansprechpartner/in?
  • Würzburg/Ochsenfurt/Kitzingen/Tauberbischofsheim – KV bereits vor­han­den
  • Bamberg/Forchheim/Hassfurt – KV bereits vor­han­den
  • Frän­ki­sche Rhön/Schweinfurt – KV bereits vor­han­den
  • Kronach/Obermain – KV bereits vor­han­den
  • Bayreuth/Pegnitz – KV bereits vor­han­den
  • Kulmbach/Hof – KV bereits vor­han­den
  • Itzgrund/Henneberg (Pfle­ge Coburg, Hen­ne­ber­ger Land) – Ansprechpartner/in?
  • Aschaffenburg/Miltenberg/Wertheim – Ansprechpartner/in?
  • Heil­bronn-Fran­ken – Ansprechpartner/in?

Wer sich an der Dis­kus­si­on betei­li­gen möch­te, wen­det sich bit­te vor­zugs­wei­se per E-Mail an vorstand@fraenkischer-bund.de direkt an den Vor­stand.

Die Wahrheit über das bayerische Bier

Wolf­gang Hoder­lein weist mit einer Pres­se­mit­tei­lung dar­auf hin, dass das baye­ri­sche Rein­heits­ge­bot, wel­ches 2016 sein 500-jäh­ri­ges Jubi­lä­um fei­ert, ja nur für Alt­bai­ern gilt und dass es in Fran­ken bereits eini­ge Zeit vor­her Rein­heits­ge­bo­te für das Bier gab.

 

http://www.frankenpost.de/lokal/kulmbach/kl/Die-Wahrheit-ueber-bayerisches-Bier;art3969,3956805

 

Gesamtfränkischer Tourismusverein ist geboren

Ges­tern grün­de­ten Stadt und Land­kreis Coburg und der Land­kreis Son­ne­berg den ers­ten gesamt­frän­ki­schen Tou­ris­mus­ver­ein „Coburg.Rennsteig – gren­zen­los frän­kisch“. Ein­zel­ne Gemein­den des Land­krei­ses Hild­burg­hau­sen wol­len eben­falls noch bei­tre­ten. Somit wäre dann der Itz­grün­di­sche Raum, also die alte Pfle­ge Coburg, tou­ris­tisch ver­eint. Nord­west­lich und west­lich davon könn­te ein gesamt­frän­ki­scher Tou­ris­mus­ver­ein „Hen­ne­ber­ger Land“ ent­ste­hen.

 

http://www.insuedthueringen.de/regional/thueringen/thuefwthuedeu/Grenzenlos-fraenkischer-neuer-Tourismusverein;art83467,3951694

http://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/tourismus_verein100.html

https://www.infranken.de/regional/coburg/Coburg-findet-neue-Partner-in-Suedthueringen;art214,980132

Bayerischer Rundfunk erwidert Kritik

Der Baye­ri­sche Rund­funk erwi­dert in einer Pres­se­mit­tei­lung die Kri­tik des Frän­ki­schen Bun­des bzgl zu weni­ger frän­ki­scher Bei­trä­ge, wel­cher laut FB bei wei­tem nicht dem Anteil der Fran­ken von einem Drit­tel der Ein­woh­ner des Freit­saats Bay­ern ent­spricht. Dar­auf kon­tert Joa­chim Kalb, 2. Vor­sit­zen­der des FB, einen ers­ten Fran­ken-Tat­ort nach so vie­len Jah­ren der Kir­tik an der Ober­bay­ern- und Mün­chen-Las­tig­keit des Pro­gramms als Recht­fer­ti­gung zu erwäh­nen, wäre lächer­lich. Ledig­lich bei Doku­men­tar­fil­men war die letz­ten Jah­re ein leich­ter Auf­wärts­trend erkenn­bar. Ansons­ten gibt es wei­ter­hin noch sehr viel Nach­hol­be­darf.

Klage gegen den Bayerischen Rundfunk

Der Frän­ki­sche Bund prüft der­zeit eine Kla­ge gegen den Baye­ri­schen Rund­funk, weil Bei­trä­ge aus und über Fran­ken und Bei­trä­ge in Frän­kisch im Pro­gramm des öffent­lich-recht­li­chen Sen­ders immer noch viel zu kurz kom­men.

Dazu gab es jetzt auch einen klei­nen Bei­trag in der Bild Nürn­berg und einen grö­ße­ren Bei­trag in der Süd­deut­schen Zei­tung.

 

http://www.sueddeutsche.de/bayern/klage-gegen-br-franke-will-weniger-oberbayern-im-programm-1.2376871