Author Archives: MartinTruckenbrodt

Südthüringer“ CDU hisst den Frankenrechen!

Erst­mals his­sen Poli­ti­ker der „Süd­thü­rin­ger“ CDU den Fran­ken­re­chen!

So gesche­hen an der Regio­nal­kon­fe­renz für „Süd­thü­rin­gen“ zur Ver­wal­tungs-, Struk­tur- und Gebiets­re­form am 16.11.2015 in der Poli­zei­aka­de­mie in Mei­nin­gen und zu sehen im MDR Thü­rin­gen Jour­nal vom 17.11.2015.

CDU Poli­ti­ker aus den Land­krei­sen Hild­burg­hau­sen und Son­ne­berg „his­sen“ den Fran­ken­re­chen!

Der Vor­sit­zen­de des Ver­ein Hen­ne­berg-Itz­grund-Fran­ken ist am Mikro­fon und wei­ter­hin ein ein­deu­ti­ges Posi­ti­ons­pa­pier des Ver­eins zu sehen.

http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video310394.html

http://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/gebietsreform-sued100.html

Henneberg-Franken Mitglied in der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

Wie der Frän­ki­sche Bund seit eini­gen Jah­ren auch, ist der Ver­ein Hen­ne­berg-Itz­grund-Fran­ken e.V. mit Sitz im Land­kreis Son­ne­berg nun seit 16.9.2015 eben­falls Mit­glied in der Alli­anz gegen Rechts­ex­tre­mis­mus in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. Ver­mut­lich ist der zwei Jah­re alte Ver­ein dort das ers­te Mit­glied aus dem Land­kreis Son­ne­berg und damit aus dem Frei­staat Thü­rin­gen.

https://www.facebook.com/HennebergItzgrundFranken/posts/407260756135317

http://www.allianz-gegen-rechtsextremismus.de

http://www.henneberg-itzgrund-franken.eu

Sonneberger wollen nach Oberfranken wechseln

Ver­tre­ter der Stadt Son­ne­berg und Bür­ger­meis­ter der CDU aus dem Land­kreis äußer­ten kürz­lich im Frei­en Wort Son­ne­berg kon­kre­te Wech­sel­ge­dan­ken nach Ober­fran­ken. Dies sol­le im Zusam­men­hang mit der anste­hen­den Kreis­ge­biets­re­form gesche­hen.
Der Ver­ein Hen­ne­berg-Itz­grund-Fran­ken äußert Sym­pa­thie, aber auch Zwei­fel an der Mach­bar­keit.
Mehr dazu auf der Web­sei­te des Ver­eins: http://www.henneberg-itzgrund-franken.eu/aktuelles.php

Tag der Franken 2015 in Henneberg-Franken in den Medien

Die Fran­ken im Frei­staat Thü­rin­gen sind durch­aus zufrie­den mit dem Medi­en­echo auf deren zwei Flag­gen­his­sun­gen am 2. Juli 2015 in Suhl und Schleu­sin­gen. Ihr beson­de­rer Dank gilt dem Suh­ler Ober­bür­ger­meis­ter Jens Trie­bel (par­tei­los), der die His­sung der Hen­ne­berg-Fran­ken-Fah­ne auf dem Bis­marck­turm auf dem Suh­ler Dom­berg sehr ger­ne geneh­migt hat, aber ter­min­lich lei­der ver­hin­dert war.

Bericht­erstat­tung im MDR Thü­rin­gen Fern­se­hen:
http://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/franken_fahne102.html
Das Video fin­det sich unter:
http://www.henneberg-itzgrund-franken.eu/aktuelles.php

Bericht­erstat­tung im Frei­en Wort Suhl:
http://www.insuedthueringen.de/lokal/suhl_zellamehlis/suhl/Die-schwarze-Henne-flattert-hoch-ueber-der-Stadt;art83456,4187712

Bericht­erstat­tung im Frei­en Wort Hildburghausen/Schleusingen:
http://www.insuedthueringen.de/lokal/hildburghausen/hildburghausen/Die-schwarze-Henne-zeigt-Flagge;art83436,4189702

Der Bericht des MDR Radio Thü­rin­gen und MDR Radio Info ist lei­der online nicht ver­füg­bar.

Ein Bei­trag auf der Web­sei­te der Stadt Suhl:
http://suhltrifft.de/content/view/4770/1401/

Wei­te­re Bil­der:
http://www.suedthueringen-zeigt-flagge.de/thumbnails.php?album=18

Der Kümmeläquator, die Nordgrenze Frankens

Der Thü­rin­ger Innen­mi­nis­ter Hol­ger Pop­pen­hä­ger (SPD) bringt im Zuge der Dis­kus­si­on zu einer anste­hen­den Kreis­ge­biets­re­form im Frei­staat Thü­rin­gen den Küm­mel­äqua­tor (Renn­steig) als Pla­nungs­grund­la­ge mit ein. D.h. er erkennt den im Frei­staat Thü­rin­gen lie­gen­den Teil Fran­kens als eine geschlos­se­ne Ein­heit und den Renn­steig als Nord­gren­ze Fran­kens an, wie dies auch der Ver­ein Hen­ne­berg-Itz­grund-Fran­ken seit Jah­res­an­fang in sei­ner Stel­lung­nah­me zu die­sem The­ma for­dert. Auch der heu­ti­gen Bild-Zei­tung (lei­der nicht online ver­füg­bar) war dies eine Schlag­zei­le wert, wobei die­se aller­dings nicht gera­de mit Hin­ter­grund­wis­sen glänz­te.

Zur Erklä­rung: Nörd­lich des Renn­steigs fin­det sich Küm­mel in der Brat­wurst. Dort heißt die Brat­wurst eigent­lich auch Rost­brat­wurst. Denn dort ver­steht man unter einer Brat­wurst eigent­lich die Wurst, die man woan­ders als Kna­cker, Kra­kau­er oder Pol­ni­sche bezeich­net. Des­halb steht auch „Dio­ringor Ross­torr“ für „Thü­rin­ger Rost­brat­wurst“. Wer mal im heu­ti­gen soge­nann­ten Süd­thü­rin­gen eine ori­gi­nal Brat­wurst geges­sen hat, kennt den Unter­schied zur Thü­rin­ger Rost­brat­wurst (aus dem Super­markt).

http://www.insuedthueringen.de/regional/thueringen/thuefwthuedeu/Gebietsreform-und-Kuemmelgrenze-es-wird-ernst;art83467,4163889

http://www.henneberg-itzgrund-franken.eu/kreisgebietsreform/

Online-Petition: Landkreis Hildburghausen zur Metropolregion Nürnberg

Der Ver­ein Hen­ne­berg-Itz­grund-Fran­ken hat eine Online-Peti­ti­on zum Bei­tritt des Land­krei­ses Hild­burg­hau­sen zur Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg gestar­tet:

http://www.petitionen24.com/hildburghausen_zur_metropolregion_nurnberg

Radio MDR Thü­rin­gen berich­tet heu­te bereits dar­über.

Sonneberg zufrieden in der Metropolregion Nürnberg

Der ers­te öffent­li­che Auf­tritt einer nam­haf­ten Lokal­po­li­ti­ke­rin zusam­men mit dem Ver­ein Hen­ne­berg-Itz­grund-Fran­ken e.V. begrün­det eine neue Pha­se in der Arbeit die­ses noch jun­gen pro frän­ki­schen Ver­eins im frän­ki­schen Teil des Frei­staats Thü­rin­gen.

Wei­te­re poten­ti­el­le Bei­tritts­kan­di­da­ten in die Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg wären der Land­kreis Hild­burg­hau­sen und die kreis­freie Stadt Suhl. Die Nach­bar­land­krei­se des Land­krei­ses Schmal­kal­den-Mei­nin­gen und des Alt­krei­ses Bad Sal­zun­gen in Unter­fran­ken gehö­ren momen­tan eben­falls noch kei­ner Metro­pol­re­gi­on an. Hier müss­te dem­entspre­chend das The­ma etwas anders ange­gan­gen wer­den, da die Metro­pol­re­gi­on Rhein-Main auch nicht weit ent­fernt ist. Mit­tel­deutsch­land liegt nörd­lich des Renn­steigs.

Das ist der Link zur mdr-Sei­te (schrift­li­che Infor­ma­tio­nen):

http://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/metropolregion_sonneberg100.html

Und das ist der Link direkt zum Video:   http://www.mdr.de/thueringen-journal/video262806.html

Wolfgang Hoderlein zum Reinheitsgebot im BR bei quer

Heu­te lief beim BR in quer ein kur­zer Bei­trag zum Rein­heits­ge­bot. Wolf­gang Hoder­lein hält die Fah­ne hoch für das heu­ti­ge Ober­fran­ken, für das das Rein­heits­ge­bot des dama­li­gen Bam­ber­ger Hoch­stifts galt, die Regi­on noch heu­te welt­weit mit den meis­ten Braue­rei­en. Ein ande­rer, vom Frei­staat bezahl­ter, Fran­ke macht mal wie­der einen auf Bay­ern. Ein „geschickt zusam­men­ge­stell­ter“ Bei­trag:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/quer/150326-quer-reinheitsgebot-102.html

1 2