Franken im Freistaat Bayern

Definition

Unter den Wit­tels­ba­chern wur­den im König­reich Bay­ern die heu­ti­gen sie­ben Regie­rungs­be­zir­ke ein­ge­führt. Ober-, Mit­tel- und Unter­fran­ken sind drei frän­ki­sche Regie­rungs­be­zir­ke. Gro­ße Tei­le Unter­fran­kens sind jedoch hes­sisch. Der Land­kreis Wun­sie­del wird im All­ge­mei­nen nicht als kom­plett frän­kisch betrach­tet, dafür wird jedoch auch der Land­kreis Eich­stätt (Regie­rungs­be­zirk Ober­bay­ern) zu einem gro­ßen Teil als frän­kisch betrach­tet. Wei­te­re klei­ne­re Gebie­te mit frän­ki­scher Ver­gan­gen­heit lie­gen heu­te in der Ober­pfalz.

Situation
  • Ober­bay­ern und Mün­chen wer­den zu Las­ten der ande­ren Regie­rungs­be­zir­ke bei der wirt­schaft­li­chen För­de­rung und vor allem bei Inves­ti­tio­nen bevor­zugt behan­delt. In den letz­ten Jahr­zehn­ten hat sich das Struk­tur­ge­fäl­le umge­kehrt.
  • Der Frei­staat Bay­ern ist heu­te ein Zen­tral­staat nach dem Vor­bild Frank­reichs. Die länd­li­che­ren Regio­nen kom­men zu kurz.
  • In Funk und Fern­se­hen kommt nicht nur Fran­ken im Ver­gleich zu Ober­bay­ern zu kurz.
  • In der Schul- und Tei­len der Erwach­se­nen­bil­dung wird die frän­ki­sche Geschich­te und Kul­tur ver­nach­läs­sigt oder gar kom­plett aus­ge­blen­det.
  • Frän­ki­sche Kul­tur­gü­ter lagern nach­wie­vor als Beu­te­kunst in Mün­chen und wer­den teil­wei­se in bai­risch umeti­ket­tiert.
Der Fränkische Bund …

… ist der Mei­nung es gibt nur ein Fran­ken. Des­halb for­dert er die Fusi­on der drei frän­ki­schen Regie­rungs­be­zir­ke zu einem ein­zi­gen frän­ki­schen Regie­rungs­be­zirk. Er for­dert mehr frän­ki­sche Inhal­te in Funk und Fern­se­hen des Frei­staats Bay­ern.

Mit fol­gen­dem Doku­ment gehen wir auf eini­ge Gerüch­te und Fak­ten zu Fran­ken und Bay­ern ein: Wuss­ten Sie schon …? (PDF)

 

Links

https://de.wikipedia.org/wiki/Bayern – Frei­staat Bay­ern auf Wiki­pe­dia


Category Archives: Franken im Freistaat Bayern

Tag der Franken 2017 in Kitzingen – Resonanz in den Medien

Eine durch­ge­hend gute Reso­nanz fand der Tag der Fran­ken 2017 in Kit­zin­gen in den Medi­en:

http://www.infranken.de/regional/kitzingen/Bilanz-nach-dem-Tag-der-Franken-Muede-aber-gluecklich;art218,2749820

http://www.infranken.de/regional/kitzingen/Pro-und-Kontra-Nationalpark-Der-Tag-der-Franken-in-Kitzingen-aus-Sicht-der-Polizei;art218,2748155

http://www.infranken.de/regional/kitzingen/Tag-der-Franken-Nationalfeiertag-der-Franken-in-Kitzingen;art218,2747772

http://www.mainpost.de/regional/kitzingen/Die-Franken-Franken-Gute-Laune-Musikschulen-Stadtkirchen-Theater;art773,9633484

http://www.mainpost.de/regional/kitzingen/Franken-Kulturtage-Trachten;art773,9633707

http://www.mainpost.de/regional/kitzingen/Franken-Ministerpraesidenten-Nationalparks-Unterfranken-Mainfranken-Tag-der-Franken-Blumen-Politiker-der-CSU;art773,9633695

http://www.ardmediathek.de/tv/Frankenschau-Extra/Der-Tag-der-Franken/BR-Fernsehen/Video?bcastId=44018688&documentId=44018706

Bekannt­lich waren auch Akti­ve vom Frän­ki­schen Bund e.V. wie­der mit ihrem Stand vor Ort.  Und erneut fand die Ein­la­dung zum Staats­emp­fang nicht den Weg zum Frän­ki­schen Bund – obwohl der sich als einer der Initia­to­ren die­ses Tages sieht. Statt des­sen tra­ten vor allem Ver­tre­ter der in Bay­ern staats­tra­gen­den Par­tei auf, als hät­ten sie die­sen Tag erfun­den …

Umfang­rei­che Bewer­tung zu die­sem Ereig­nis vom Ers­ten Vor­sit­zen­den Joa­chim Kalb hier:

http://www.wir-in-franken.de/tag-der-franken-2017/

Wei­te­re Bil­der dem­nächst auch in der „Gale­rie“.

Peter Pur­ru­cker

Henneberg-Franken erfolgreich im Fernsehen

Wir vom Frän­ki­schen Bund freu­en uns, dass unser Schwes­ter­ver­ein HIF (Hen­ne­berg-Itz­grund-Fran­ken) erfolg­reich im Fern­seh­pro­gramm des Baye­ri­schen Rund­funks ver­tre­ten ist:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/frankenschau-aktuell/franken-thueringen-wechsel-100.html 

 http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/abendschau/sonneberg-thueringen-bayern-100.html

Außer­dem wer­den Mit­glie­der von HIF auch am Stand des Frän­ki­schen Bun­des am „Tag der Fran­ken“ am 3. Juli in Hof ver­tre­ten sein.

Erst Oberfranken, dann (vielleicht) Bayern

Unter die­sem Titel berich­tet die online-Aus­ga­be des Nord­baye­ri­sche Kuriers, Bay­reuth, wie auch ande­re Medi­en von der so genann­ten „Bay­ern-Stu­die“ des Baye­ri­schen Rund­funks 2015:

http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/erst-oberfranken-dann-vielleicht-bayern_407554

In der Print­aus­ga­be des Kuriers vom 06.10.2015  fin­det sich dann nach einer gro­ßen Abbil­dung unse­rer Fran­ken­fah­ne auf dem Staf­fel­berg mit dem Blick ins wei­te, son­nen­durch­flu­te­te Fran­ken­land der Titel:

Ober­fran­ken lie­ben ihre Hei­mat  .

Danach ist nir­gend­wo in Bay­ern die Hei­mat­lie­be grö­ßer als in Ober­fran­ken; Grün­de dafür sind die schö­ne Natur, das gute Lebens­ge­fühl sowie das sozia­le Mit­ein­an­der. Weni­ger opti­mis­tisch sind die Men­schen in Bezug auf die wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung in Ober­fran­ken; die Unter­neh­men und die Bil­dungs­ein­rich­tun­gen kom­men bei der Auf­zäh­lung der Vor­zü­ge der Regi­on erst am Schluss.  Ins­ge­samt leben 81 Pro­zent der Ober­fran­ken sehr ger­ne hier.

Inter­es­sant ist die regio­na­le Dif­fe­ren­zie­rung der Zustim­mung zu „Bay­ern“, dies anhand des Sat­zes:   „Ich bin voll und ganz stolz, ein Bay­er zu sein”.

Die meis­ten Bay­ern-Fans fin­den sich in der Ober­pfalz (68 %), in Ober­bay­ern (60 %); die wenigs­ten (wun­dert es jeman­den?) in Mit­tel- (43 %) und in Ober­fran­ken (42%).

Link zum Baye­ri­schen Rund­funk: → http://www.br.de/nachrichten/bayern-studie-100.html 

Dort auch die regio­na­le Auf­schlüs­se­lung nach Regie­rungs­be­zir­ken. Als Bei­spiel hier „Ober­fran­ken“:

2015-br-bay­ern­stu­die-ober­fran­ken-100

Der Frän­ki­sche Bund möch­te ger­ne erfah­ren, ob und wie unse­re Mit­glie­der von der obi­gen Stu­die erfah­ren haben. Infor­mie­ren Sie uns auch über die Reso­nanz die­ser so genann­ten „Reso­nanz-Stu­die“ in Ihrem regio­na­len Medi­um.

Wei­te­res dazu sicher in der nächs­ten „Wir in Fran­ken“. Eines kann man aber schon zusam­men­fas­sen: So belast­bar ist das groß­spu­ri­ge „Mia san mia“ nicht!

Deutsche und Fränkische Wiedervereinigung

Nach 25 Jah­ren deut­scher Wie­der­ver­ei­ni­gung beginnt in Son­ne­berg im Hen­ne­ber­ger Land die frän­ki­sche Wie­der­ver­ei­ni­gung !
Der Info­stand unse­res sehr akti­ven Schwes­ter­ver­eins „Hen­ne­berg-Itz­grund-Fran­ken“ am 3. Okto­ber 2015 in Son­ne­berg war in jeder Hin­sicht ein vol­ler Erfolg! Auch der Frän­ki­sche Bund war mit dabei und sam­mel­te Unter­stüt­zer­un­ter­schrif­ten zu sei­ner BR Initia­ti­ve. Er warb mit dem Mot­to „Wir sind Fran­ken“ und „Es gibt nur ein Fran­ken“ recht erfolg­reich!

Infostand

Am Info­stand: Joa­chim Kalb, Adam Oppel, Mar­tin Tru­cken­brodt (v.l.n.r.)

Der Vor­sit­zen­de der Hen­ne­ber­ger Fran­ken, Mar­tin­Tru­cken­brodt, mein­te dazu:
„Zwi­schen Auf­bau (fer­tig um 10 Uhr) und Mit­tag war es gene­rell noch etwas ruhig auf der Fest­mei­le. Aber dann war unser Stand bis 17 Uhr fast unun­ter­bro­chen von vie­len Inter­es­sier­ten (sie­he Bil­der) bela­gert. Man­che frag­ten gleich, wo man für einen Wech­sel nach Fran­ken bzw. in den Frei­staat Bay­ern unter­schrei­ben kön­ne. Ande­re dis­ku­tier­ten mit uns über das Mär­chen, Coburg hät­te mal zu einem Land Thü­rin­gen gehört. …Sehr schön war auch, dass der Frän­ki­sche Bund mit fast kom­plet­tem Vor­stand und wei­te­ren Mit­glie­dern ver­tre­ten war!“
Schau­en Sie sich dazu bit­te unse­re Bil­der in der Gale­rie „Aktu­el­le Ereig­nis­se“ an und besu­chen Sie auch die Sei­te  →  http://www.henneberg-itzgrund-franken.eu/veranstaltungen/   !

Joa­chim Kalb

Man kann zu die­ser Ver­an­stal­tung auch einen Kom­men­tar abge­ben, wenn man ange­mel­det ist!

Henneberg-Itzgrund-Franken zum 3. Oktober

Brand­ak­tu­ell ist der­zeit die Ent­wick­lung in „Süd­thü­rin­gen“. Hier ist unser Schwes­ter­ver­ein „Hen­ne­berg-Itz­grund-Fran­ken“ in die poli­ti­sche Offen­si­ve über­ge­gan­gen. Lesen Sie dazu auch:

Ganz all­ge­mein die Inter­net­sei­te: → http://www.henneberg-itzgrund-franken.eu/aktuelles.php

und von dort der Link zum Offe­nen Brief an die Thü­rin­ger Lan­des­re­gie­rung:

  Offener_Brief_Franken_im_Freistaat_Thueringen    ,

auch der Link zur zuge­hö­ri­gen Pres­se­er­klä­rung:

Suedthueringer_Franken_drohen_mit_Wechsel_nach_Bayern   .

Dass die­se Pres­se­er­klä­rung „sitzt“, erkennt man z.B. an der säu­er­li­chen Reak­ti­on der „Süd­deut­schen Zei­tung“ vom 28.09.2015:

http://www.sueddeutsche.de/bayern/mitten-in-bayern-sehnsucht-nach-franken-1.2666585

Wei­te­re Reso­nanz in den Medi­en z.B. hier:

http://www.mainpost.de/ueberregional/bayern/Brauchtum;art16683,8926854 – mit Online-Umfra­ge

http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/suedthueringer-wollen-zu-bayern-100.html

http://www.marktspiegel.de/oberfranken/lokales/suedthueringer-franken-drohen-mit-wechsel-nach-bayern-d13099.html/action/recommend/1/

http://www.infranken.de/regional/coburg/Suedthueringer-drohen-mit-Wechsel-zum-Freistaat-Bayern;art214,1252938

In der Neu­en Pres­se Coburg fin­det sich eben­falls eine leicht gekürz­te Ver­si­on der Pres­se­mit­tei­lung.

Wer die Hen­ne­ber­ger Fran­ken unter­stüt­zen will, kommt am 3. Okto­ber mit nach Son­ne­berg!

Peter Pur­ru­cker

Kritik an Preisverleihung „Heimat Bayern“

Die Ver­ga­be des Prei­ses „Hei­mat Bay­ern“ aus­schließ­lich an ober­baye­ri­sche Ver­ei­ne kri­ti­siert zu Recht die frän­ki­sche SPD-Abge­ord­ne­te Hel­ga Schmitt-Bus­sin­ger:

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/kritik-an-soder-franken-geht-bei-heimat-preis-leer-aus-1.4653894

Dazu die­ses selbst­er­klä­ren­de Bild (von der Web­site des Finanz- und Hei­mat­mi­nis­te­ri­ums):

Bild Heimatpreis 2015

Hier wer­den die geehr­ten Ver­ei­ne aus­führ­li­cher beschrie­ben:

https://www.bayernkurier.de/kultur/5651-brauchtum-ist-heimatgefuehl

Und hier die Pres­se­er­klä­rung der SPD dazu: → PM Hei­mat Bay­ern

Ehr­li­cher­wei­se soll­te man den Preis in „Ober­bay­ern-Hei­mat­preis“ umbe­nen­nen!

Und hier ein Kom­men­tar dazu von unse­rem 2. Vor­sit­zen­den:

Ober­bay­ern­preis JK

Hinweis auf SPIEGEL 35/2015 Titel: Bayern

Der SPIEGEL, Aus­ga­be  35/2015, nimmt sich im Titel BAYERN vor.

Fol­gen­der Link ist frei ver­füg­bar, das Inter­view mit His­to­ri­ker Tho­mas Schlem­mer ist lesens­wert:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bayern-csu-ueberschaetzt-ihren-anteil-am-erfolg-a-1049210.html

Der fol­gen­de Link führt zu meh­re­ren lesens­wer­ten Arti­keln zu den The­men Bay­ern, CSU und FJS,

ist aber nicht voll­stän­dig les­bar, son­dern lei­tet nur bis zur „Bezahl­schran­ke“:

http://www.spiegel.de/spiegel/index-10008.html

Ver­eins­mit­glie­dern lei­ten wir die ent­spre­chen­den Spie­gel-Arti­kel im PDF-For­mat auf Anfra­ge per Mail ger­ne zu!

 

Sonneberger wollen nach Oberfranken wechseln

Ver­tre­ter der Stadt Son­ne­berg und Bür­ger­meis­ter der CDU aus dem Land­kreis äußer­ten kürz­lich im Frei­en Wort Son­ne­berg kon­kre­te Wech­sel­ge­dan­ken nach Ober­fran­ken. Dies sol­le im Zusam­men­hang mit der anste­hen­den Kreis­ge­biets­re­form gesche­hen.
Der Ver­ein Hen­ne­berg-Itz­grund-Fran­ken äußert Sym­pa­thie, aber auch Zwei­fel an der Mach­bar­keit.
Mehr dazu auf der Web­sei­te des Ver­eins: http://www.henneberg-itzgrund-franken.eu/aktuelles.php

Tag der Franken 2015 in Erlangen

Sonn­tag, 5. Juli 2015: Sen­gen­de Glut­hit­ze auf dem Schloss­platz in Erlan­gen.

Auf­grund die­ser Rah­men­be­din­gung hat­te der „Tag der Fran­ken“ – zumin­dest tags­über – damit zu kämp­fen, dass es ver­ständ­li­cher­wei­se vie­le Fran­ken vor­zo­gen, im Küh­len zu ver­blei­ben oder das Frei­bad auf­zu­su­chen. Hier zunächst eini­ge Pres­se­stim­men dazu:

Nürn­ber­ger Nach­rich­ten: → http://www.nordbayern.de/region/erlangen/ohne-seehofer-tag-der-franken-in-erlangen-gefeiert-1.4489302?searched=true

in-franken.de: →  http://www.infranken.de/regional/erlangenhoechstadt/Misstoene-und-Noergelei-beim-Tag-der-Franken;art215,1108146

Baye­ri­scher Rund­funk: Ach­tung Ein­schlaf­ge­fahr! → http://www.br.de/mediathek/video/video/der-tag-der-franken-100.html

Und dann natür­lich ein Kurz­kom­men­tar dazu von Joa­chim Kalb: → Impres­sio­nen zum Tag der Fran­ken von JK-1

Hier ein Arti­kel in der Baye­ri­schen Staats­zei­tung: → http://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/kommunales/detailansicht-kommunales/artikel/offen-aus-welcher-tradition.html

Und die Kom­men­ta­re der Leser dazu (unter dem Arti­kel) sind auch lesens­wert!

1 2 3