Franken im Freistaat Thüringen

DefinitionKirchenkreise_aktuelle_Landkreise

Die heu­ti­gen Land­krei­se Schmal­kal­den-Mei­nin­gen, Hild­burg­hau­sen und Son­ne­berg, die kreis­freie Stadt Suhl, der Alt­kreis Bad Sal­zun­gen (Süd­hälf­te des Wart­burg­krei­ses) und ein­zel­ne Orte im Süd­wes­ten des heu­ti­gen Ilm-Krei­ses sind mehr­heit­lich frän­kisch und besit­zen eine frän­ki­sche Ver­gan­gen­heit, zuletzt als Teil der Graf­schaft Hen­ne­berg. Im Nor­den des Land­krei­ses Son­ne­berg fin­den sich thü­rin­gi­sche Orte, die ehe­mals zu Schwarz­burg oder Grä­f­en­thal gehör­ten. Im Nor­den des Alt­krei­ses Bad Sal­zun­gen fin­den sich nord­wärts thü­rin­gi­sche Ein­flüs­se, die auf den Ring­gau zurück­zu­füh­ren sind.
Die Regi­on wird ins­be­son­de­re seit 1990, eher umgangs­sprach­lich als offi­zi­ell, als Süd­thü­rin­gen bezeich­net und bil­det die Pla­nungs­re­gi­on Süd­west­thü­rin­gen, der auch Eisen­ach ange­hört. Teil­wei­se wird auch das thü­rin­gi­sche Ilmen­au Süd­thü­rin­gen zuge­ord­net, sie­he z.B. IHK Süd­thü­rin­gen und Ver­brei­tungs­ge­biet Frei­es Wort. Neu­er­dings wird ver­sucht den Begriff Hen­ne­berg-Fran­ken zu eta­blie­ren.

Kul­tur­räum­lich kann auch das Thü­rin­ger Vogt­land Fran­ken zuge­ord­net wer­den. In der rest­li­chen Pla­nungs­re­gi­on Süd­ost­thü­rin­gen fin­den sich wei­ter­hin leich­te frän­ki­sche Ein­flüs­se. Bei­de Berei­che besit­zen ansons­ten kei­ne (ost-)fränkische Ver­gan­gen­heit.

Situation
  • Seit dem Ende des 19. Jahr­hun­derts wird der Regi­on künst­lich ein thü­rin­gi­scher Anstrich gege­ben. Vie­le Men­schen wis­sen heu­te nicht mehr, dass sie eigent­lich Fran­ken sind.
  • Frän­ki­sche Kul­tur und Geschich­te wird in vie­len Berei­chen, u.a. auch in den Medi­en, in der Regel tabui­siert oder ein­fach in Thü­rin­gisch umbe­nannt.
  • Frän­ki­sche Geschich­te wird sehr oft aus­ge­blen­det. Die Geschichts­schrei­bung beginnt dann i.d.R. erst 1583, als die Gra­fen von Hen­ne­berg, die natür­lich nicht als frän­kisch bezeich­net wer­den, aus­star­ben und die säch­si­schen Wet­ti­ner und die Land­gra­fen von Hes­sen deren Posi­ti­on im Nord­wes­ten Fran­kens ein­nah­men.
Der Verein Henneberg-Itzgrund-Franken …

… arbei­tet eng mit dem Frän­ki­schen Bund zusam­men und setzt sich für eine Umkehr der „Thü­rin­gi­sie­rung“ Fran­kens süd­lich des Renn­steigs ein.

 

Links

http://www.henneberg-itzgrund-franken.eu – Hen­ne­berg-Itz­grund-Fran­ken e.V.

http://de.wikipedia.org/wiki/Südthüringen – Süd­thü­rin­gen auf Wiki­pe­dia

http://de.wikipedia.org/wiki/Henneberg-Franken – Hen­ne­berg-Fran­ken auf Wiki­pe­dia

http://de.wikipedia.org/wiki/Planungsregion_Südwestthüringen – Pla­nungs­re­gi­on Süd­west­thü­rin­gen auf Wiki­pe­dia