Große Fahnentausch-Aktion

 


Der Frän­ki­sche Bund bie­tet anläss­lich der Fah­nen­his­sung auf dem Staf­fel­berg allen Fran­ken an, vor­han­de­ne Bay­ern-Fah­nen mit weiß-blau­er Rau­te gegen eine Fran­ken­fah­ne („Frän­ki­scher Rechen“) ein­zu­tau­schen. Für die in Thü­rin­gen und Baden-Würt­tem­berg gele­ge­nen frän­ki­schen Regio­nen gilt dies ent­spre­chend auch für die Fah­nen die­ser Bun­des­län­der.
Wer sei­ne Fah­ne tau­schen möch­te, wird gebe­ten, sich mit voll­stän­di­ger Anschrift per Mail an
frankenfahne@fraenkischer-bund.de
oder an
Frän­ki­scher Bund e.V.
Post­fach 100345
95403 Bay­reuth
zu wen­den. Die ers­ten drei Inter­es­sen­ten pro Land­kreis erhal­ten im Rah­men des Fah­nen­tau­sches die Fran­ken­fah­ne (90x150 cm) geschenkt.

Fran­ken ist eine his­to­risch gewach­se­ne Regi­on mit gemein­sa­mer Spra­che, Archi­tek­tur, Geschich­te und Kul­tur. Fran­kens regio­na­le Viel­falt ist dabei gleich­zei­tig das ver­bin­den­de Ele­ment. Als Aus­druck des frän­ki­schen Zusam­men­ge­hö­rig­keits­ge­fühls hat sich in den letz­ten Jahr­zehn­ten der „Frän­ki­sche Rechen“ als das frän­ki­sche Sym­bol schlecht­hin ent­wi­ckelt.
In Fran­ken lässt sich damit Hei­mat­ver­bun­den­heit viel bes­ser aus­drü­cken, als durch die weiß-blaue Rau­te, die auf ein nie­der­baye­ri­sches Adels­ge­schlecht (Gra­fen von Bogen) zurück geht und die meist ledig­lich an Mün­chen, das Vor­al­pen­land oder das Okto­ber­fest den­ken lässt, aber kaum an Fran­ken. Gera­de in Zei­ten der Glo­ba­li­sie­rung ist aber die Besin­nung auf die regio­na­len Wur­zeln wich­tig, und dafür braucht es für einen hei­mat­be­wuss­ten Fran­ken ein frän­ki­sches Sym­bol – wie eben den „Frän­ki­schen Rechen“.

Schreibe einen Kommentar