Author Archives: Purrucker

Tag der Franken 2017 in Kitzingen – Resonanz in den Medien

Eine durch­ge­hend gute Reso­nanz fand der Tag der Fran­ken 2017 in Kit­zin­gen in den Medi­en:

http://www.infranken.de/regional/kitzingen/Bilanz-nach-dem-Tag-der-Franken-Muede-aber-gluecklich;art218,2749820

http://www.infranken.de/regional/kitzingen/Pro-und-Kontra-Nationalpark-Der-Tag-der-Franken-in-Kitzingen-aus-Sicht-der-Polizei;art218,2748155

http://www.infranken.de/regional/kitzingen/Tag-der-Franken-Nationalfeiertag-der-Franken-in-Kitzingen;art218,2747772

http://www.mainpost.de/regional/kitzingen/Die-Franken-Franken-Gute-Laune-Musikschulen-Stadtkirchen-Theater;art773,9633484

http://www.mainpost.de/regional/kitzingen/Franken-Kulturtage-Trachten;art773,9633707

http://www.mainpost.de/regional/kitzingen/Franken-Ministerpraesidenten-Nationalparks-Unterfranken-Mainfranken-Tag-der-Franken-Blumen-Politiker-der-CSU;art773,9633695

http://www.ardmediathek.de/tv/Frankenschau-Extra/Der-Tag-der-Franken/BR-Fernsehen/Video?bcastId=44018688&documentId=44018706

Bekannt­lich waren auch Akti­ve vom Frän­ki­schen Bund e.V. wie­der mit ihrem Stand vor Ort.  Und erneut fand die Ein­la­dung zum Staats­emp­fang nicht den Weg zum Frän­ki­schen Bund – obwohl der sich als einer der Initia­to­ren die­ses Tages sieht. Statt des­sen tra­ten vor allem Ver­tre­ter der in Bay­ern staats­tra­gen­den Par­tei auf, als hät­ten sie die­sen Tag erfun­den …

Umfang­rei­che Bewer­tung zu die­sem Ereig­nis vom Ers­ten Vor­sit­zen­den Joa­chim Kalb hier:

http://www.wir-in-franken.de/tag-der-franken-2017/

Wei­te­re Bil­der dem­nächst auch in der „Gale­rie“.

Peter Pur­ru­cker

Presseerklärung des FB zum Tag der Franken in Kitzingen

Ver­ehr­te Mit­glie­der und Freun­de des Frän­ki­schen Bun­des,

hier fin­den Sie die Pres­se­er­klä­rung

  2017_06_28_PE_TdF_Kitzingen

unse­res Ers­ten Vor­sit­zen­den Joa­chim Kalb zum „Tag der Fran­ken“, die­ses Jahr bekannt­lich am 2. Juli in Kit­zin­gen. Bit­te schau­en Sie vor­bei, nicht nur an unse­rem Stand, neh­men Sie teil, wenn Sie es ermög­li­chen kön­nen!

Peter Pur­ru­cker, Schrift­füh­rer

 

Interview mit Joachim Kalb im Wirtschaftsteil der Bayerischen Staatszeitung

In der Aus­ga­be vom 2. Juni 2017 fin­det sich ein inter­es­san­tes Inter­view der Baye­ri­schen Staats­zei­tung mit unse­rem Ers­ten Vor­sit­zen­den Joa­chim Kalb:

Der Link auf den gesam­ten Arti­kel:

http://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/wirtschaft/detailansicht-wirtschaft/artikel/chinesische-investoren-sollen-franken-lieben-lernen.html

Beson­ders inter­es­sant ist die Tabel­le zu den „Erfol­gen“ von „Invest in Bava­ria“:

Es lohnt sich, das Inter­view und auch die Tabel­le in Ruhe sorg­fäl­tig zu stu­die­ren!

P. P.

 

 

Unser Rechen am Staffelberg: Bild der Woche der BR-Frankenschau

Das ist doch erfreu­lich:

Die Auf­nah­me von Frau Mar­git Neder aus Weis­main erreich­te in der Abstim­mung locker Platz 1 und wur­de damit aus den vor­ge­schla­ge­nen „Bil­dern des Tages“ zum „Bild der Woche“ gekürt:

http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/frankenschau-aktuell/foto-der-woche-frankenschau-aktuell-118.html#voting

Herz­li­chen Glück­wunsch vom Frän­ki­schen Bund an Frau Neder und – in aller Beschei­den­heit – auch an die seit Jah­ren bewähr­te Mann­schaft um unser Ehren­mit­glied Adam Stöck­lein vom Kreis­ver­band Kro­nach, die seit Jah­ren zuver­läs­sig für Erneue­rung und His­sung des Rechens sorgt!

Peter P.

 

 

Mitgliederversammlung 2017 in Hausen bei Schweinfurt

Am 7.Mai 2017 fand die Mit­glie­der­ver­samm­lung des Frän­ki­schen Bun­des in der Braue­rei Mar­tin in Hausen/ Scho­nun­gen bei Schwein­furt statt. Ein ver­eins­in­ter­ner Bericht fin­det sich auf unse­rer elek­tro­ni­schen „Wir in Fran­ken“:

http://www.wir-in-franken.de/mitgliederversammlung-2017-mit-neuwahlen/

Ein Link zum elek­tro­ni­schen­Ar­ti­kel in „inFran­ken“:

http://www.infranken.de/regional/artikel_fuer_gemeinden/Fraenkischer-Bund-Stoecklein-Ehrenmitglied;art154303,2661076

Aus pres­se­recht­li­chen Grün­den kön­nen wir den umfang­reichs­ten Arti­kel aus dem „Schwein­fur­ter Tag­blatt“ hier nicht ein­stel­len. Wer an die­sem Bericht inter­es­siert ist, bit­te beim Schrift­füh­rer anfor­dern!

Bit­te ange­ben, ob die elek­tro­ni­sche oder die Papier­ver­si­on gewünscht wird.

Der Schrift­füh­rer

Japanisch-fränkische Kulturveranstaltung

Am 21. April 2017 lud der Frän­ki­sche Bund zu einer kul­tu­rel­len Ver­an­stal­tung ins „Bau­ern­wärt­la“ in Bay­reuth. Das Lokal war voll, die Stim­mung gut, kurz­um, es war eine rund­um gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung.

Lesen Sie dazu den Arti­kel im „Nord­baye­ri­schen Kurier“:

http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/japanisch-frankisches-duo_569201

Und hier ein Bild der Redak­ti­on mit der Orga­ni­sa­to­rin, Sabi­ne Welß, und den drei Künst­lern

(v.l.n.r.): Theo Knopf, Yoko Naka­mu­ra und „Hart­manns Hei­ner“:

 

 

Zum internationalen Tag der Muttersprache …

… (21. Febru­ar, jähr­lich wie­der­keh­rend) gab es eine Rei­he von Arti­keln in den Zei­tun­gen.

Zum Bei­spiel in der Nürn­ber­ger Zei­tung das Inter­view mit Joa­chim Kalb und mir:

Frän­kisch kein Stol­per­stein   .

Es gab aber auch den Arti­kel, ange­lehnt an eine dpa-Mel­dung, zum Bei­spiel im „Nord­baye­ri­schen Kurier“, Bay­reuth oder in der Baye­ri­schen Staats­zei­tung: →

http://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/leben-in-bayern/detailansicht-leben-in-bayern/artikel/gruess-gott-statt-hallo.html

Dar­auf gab es dann die ange­mes­se­ne Ant­wort unse­res 2. Vor­sit­zen­den in Form eines Leser­brie­fes,

erschie­nen in ver­schie­de­nen Blät­tern:

Leser­brief JK Tschüssla_1

Übri­gens: Der inter­na­tio­na­le Tag der Mut­ter­spra­che soll der „För­de­rung sprach­li­cher und kul­tu­rel­ler Viel­falt und Mehr­spra­chig­keit“ die­nen …

Lesens­wert auch immer wie­der ein klas­si­scher Arti­kel dazu aus der Süd­deut­schen Zei­tung:

http://www.sueddeutsche.de/bayern/sprache-und-dialekt-hallo-pfiati-und-tschuess-1.1277342

In die­sem Sin­ne Ade und Ser­vus!

Peter Pur­ru­cker

 

Überblick: Schriftverkehr mit dem Bayerischen Rundfunk

Hier eine ers­te Zusam­men­stel­lung des FB-Schrift­ver­kehrs mit dem Inten­dan­ten bzw. mit dem Vor­sit­zen­den des Rund­funk­rats des Baye­ri­schen Rund­funks:

01 Ers­tes Schrei­ben des FB an den BR-Inten­dan­ten 22.07.2016 → 001

02 Ers­te Ant­wort des BR-Inten­dan­ten 08.08.2016 →  002a002b, 002c

03 Zwei­tes Schrei­ben des FB an den BR-Inten­dan­ten 20.09.2016 → 003d , 003e

04 Pres­se­mit­tei­lung des FB 25.09.2016 → 004

05 Zwei­te Ant­wort des BR-Inten­dan­ten vom 29.09.2016 → 005

06 Ers­tes Schrei­ben des Vors. des BR-Rund­funk­ra­tes 21.10.2016 → 006

07 Ers­tes FB-Schrei­ben an den Vors. des BR-Rund­funk­ra­tes 12.12.2016 → 007

08 Zwei­tes Schrei­ben des Vors. des BR-Rund­funk­ra­tes 14.12.2016 → 008

09 Ers­tes FB-Schrei­ben direkt an die Mit­glie­der des BR-Rund­funk­ra­tes,

     soweit die Adres­sen zugäng­lich waren, 20.01.2017  → 009

10 Drit­tes Schrei­ben des Vors. des BR-Rund­funk­ra­tes 30.01.2017 → 010

Fort­set­zung folgt!

Franken bei Breitband abgehängt

Als Reak­ti­on auf eini­ge, sich fast wie­der­ho­len­de Arti­kel in den Medi­en, die uns die Inbe­trieb­nah­me von Inter­net­lei­tun­gen oder zumin­dest  deren finan­zi­el­le För­de­rung als das „Non­plus­ul­tra“ der För­de­rung des länd­li­chen Rau­mes ver­kau­fen wol­len, hat unser Mit­glied Micha­el Heben­tanz einen Leser­brief ver­fasst, der mitt­ler­wei­le in eini­gen frän­ki­schen Tages­zei­tun­gen abge­druckt wur­de:

Fran­ken ist beim Breit­band abge­hängt

Deutsch­land ist auf dem Weg zur Giga­bit-Gesell­schaft – so wird der­zeit in man­chen Medi­en berich­tet. Ganz Deutsch­land? Nein! Im Grun­de eigent­lich nur die Bal­lungs­räu­me, wo inzwi­schen 1.000 Mbit/s tech­ni­scher Stan­dard ist oder zumin­dest abseh­bar wird und die End­kun­den aus vie­len Anbie­tern aus­wäh­len kön­nen.

Wie aber sieht die Situa­ti­on dem­ge­gen­über in Fran­ken aus, das groß­teils länd­lich geprägt ist? Hier erfolgt der­zeit im Rah­men der sog. baye­ri­schen Breit­band­in­itia­ti­ve eine Ver­bes­se­rung auf den Garan­tie­wert von 30 Mbit/s.30 Mbit/s – das sind 3 % (!) des tech­ni­schen Stan­dards im Bal­lungs­raum (und im Übri­gen auch in hoch­in­dus­tria­li­sier­ten Län­dern wie Japan)! Offen­sicht­li­cher als bei der Infra­struk­tur der Zukunft kann man wohl nicht gegen den Ver­fas­sungs­grund­satz der glei­chen Lebens­be­din­gun­gen ver­sto­ßen  .… 

Und hier geht´s zum gan­zen Leser­brief:

Leser­brief Breit­band

Lei­der kön­nen wir aus Grün­den des Urhe­ber­rechts die aus­lö­sen­den Zei­tungs­ar­ti­kel nicht ein­fach auf die­se Sei­te stel­len. Wer die­se Arti­kel (aus­schließ­lich zur per­sön­li­chen Nut­zung) haben will, sen­de eine E-Mail an den Schrift­füh­rer!

Januar 2017: Schreiben an Rundfunkräte, Sitzung und Antwort des Vorsitzenden

Zur Ein­stim­mung auf die Sit­zung des BR-Rund­funk­ra­tes am 26.01.2017 sand­ten wir fol­gen­des Schrei­ben an die Mit­glie­der des Rund­funk­ra­tes, deren Adres­sen uns bekannt waren:

→ 09_2017_01_20   

Das Gre­mi­um hat mitt­ler­wei­le getagt.

Die (mitt­ler­wei­le drit­te) Ant­wort des Vor­sit­zen­den des BR-Rund­funk­ra­tes fin­den Sie hier:

010_2017_01_30 

Ver­eins­in­ter­ne Mei­nungs­bil­dung erwünscht!

1 2 3 6